InterTabac 2018

 

Digitale Raumbeschilderung bei VKF Renzel

 

VKF Renzel setzt ab sofort auf digitale Türschilder der Schwesterfirma troniTAG. Im Verwaltungsgebäude in Isselburg ist der Umstieg teilweise bereits erfolgt. Dass es sich um eine digitale Lösung handelt, ist auf den ersten Blick kaum erkennbar. Ummantelt von bedruckten Acrylglasrahmen aus der eigenen Produktion ähneln die digitalen Schilder ihren Vorgängern in Sachen Design. Nur bei genauerer Betrachtung erkennt man, dass Texte und Grafiken per E-Paper-Display angezeigt werden. Die Darstellungsqualität ist vergleichbar mit bedruckten Schildern. Übertroffen werden die Türschilder mit Papiereinleger allerdings in Punkto Flexibilität.

 

Erweiterung des digitalen Repertoires

Branding mit Firmenlogo, Änderungen von dargestellten Informationen und Reservierung von Besprechungsräumen vom Arbeitsplatz aus gehören nun zum Alltag und digitalem Repertoire der VKF Mitarbeiter. Während Design- und Informationsänderungen zentral gepflegt werden, tragen Mitarbeiter mit PC-Arbeitsplatz Besprechungsraumreservierungen in Zukunft direkt im Kalender am Computer ein. Die Reservierungen werden per WLAN zum Türschild übertragen und zur angegebenen Zeit auf dem Türschild angezeigt. Das vereinfacht nicht nur die Terminplanung, sondern erhöht auch die Transparenz. Belegungen werden farblich hervorgehoben und automatisch geändert.

 

Lange Laufzeit und einfacher Batteriewechsel

Die Laufzeit der batteriebetriebenen Türschilder beträgt bis zu 5 Jahre. Ein anstehender Batteriewechsel fällt nicht zufällig auf, sondern wird zentral an einem Verwaltungscomputer angezeigt, so dass stets der Überblick behalten wird. Der Batteriewechsel gestaltet sich so einfach wie das Wechseln von Batterien einer Fernbedienung, ohne dass die bestehende Anzeige gelöscht wird. Nicht nur als Türbeschilderung bieten die digitalen Labels erhebliche Vorteile, sondern auch in den Bereichen Logistik, Preisauszeichnung und Wegweisung.

 

Weitere Informationen unter tronitag.de