Visual Merchandising

Unter dem Begriff Visual Merchandising versteht sich die optische Verkaufsförderung bzw. der rein visuelle Aspekt der Absatzförderung. Das Konzept kommt stets an Orten zur Anwendung, an denen Kunden in Kontakt mit den zu verkaufenden Produkten und Dienstleistungen treten, also am Point of Sale (POS) bzw. Point of Purchase. Damit sind wiederum sämtliche Arten von Verkaufs- und Präsentationsflächen gemeint, zu denen beispielsweise Ladenlokale, Messen oder spezielle Präsentationsveranstaltungen gehören.

 

Da mittels Visual Merchandising oftmals Konzepte der Corporate Identity bzw. des Corporate Designs bis in den Verkaufsraum getragen werden, wird es gerne auch als der verlängerte Arm des Marketing bezeichnet. Auf diesem Wege kann beispielsweise dafür gesorgt werden, dass sämtliche Filialen eines Unternehmens nach dem gleichen Konzept hinsichtlich ihres Designs gestaltet werden. Das so entstehende ganzheitliche Erscheinungsbild eines Unternehmens oder einer Produktserie dient auch der visuellen Kommunikation zum Kunden und dessen Orientierung. Zu den einzelnen Designelementen zählen z. B. Fassade des Geschäfts, Schaufenster, Eingangsbereich, Beleuchtung sowie das Konzept des Warenaufbaus und der Warenpräsentation.