Digital Signage

Der Begriff "Digital Signage" steht ins Deutsche übersetzt für digitale Beschilderung und bezieht sich auf den Einsatz digitaler Medien im öffentlichen Raum. Die technische Umsetzung erfolgt in der Regel über Großbildschirme und Projektoren. Digital Signage wird vor allem an stark frequentierten Orten und Verkehrsknotenpunkten wie öffentlichen Plätzen, Bahnhöfen oder Flughäfen eingesetzt. Darüber hinaus finden entsprechende Maßnahmen auch in Geschäften und Ladenlokalen als zusätzliches Informationsangebot oder zu Werbezwecken Verwendung. Ein Beispiel ist der Monitor in einer Bahnhofsbuchhandlung, welcher abwechselnd aktuelle Fahrplaninformationen, Nachrichtenartikel und Werbung für Bestseller einblendet.

 

Ein wesentlicher Vorteil von Digital Signage liegt in der Dynamik: Die dargestellten Inhalte lassen sich jederzeit austauschen bzw. anpassen. So können beispielsweise zu unterschiedlichen Zeiten verschiedene, auf die avisierte Zielgruppe abgestimmte Anzeigen oder auch komplette Werbespots dargestellt werden. Ein Beispiel: An einem Flughafen werden über einen Monitor in den frühen Morgenstunden zuerst Anzeigen für Pauschaltouristen eingeblendet, später dann Angebote, die sich an die Bedürfnisse Geschäftsreisender wenden. Der gleiche Monitor kann bei Bedarf zusätzlich als Wegweiser oder auch zur Anzeige von Verspätungen verwendet werden.